WTF?!

"Du realisateur du Film Le Chevalier Noir" (via iheartpluto)

Do the Snoopy!

Erinnert mich ja irgendwie an Dexters große Schwester. Und ich meine nicht den Serienkiller-Dexter. Frohe Weihnachten. (via)

düstere, kalte Kindergeschichten zur Weihnachtszeit

Zwei ähnlich düstere kleine Animationsjuwelen sind in den letzten Tagen auf meinem Radar aufgetaucht, und man sollte sie sich auf jeden Fall mal antun. Der erste ist erfrischend konventionell produziert (eine phrase die sich eigenlich nur im animationsgenre verwenden lässt) während der zweite scheinbar in den Weihnachtsferien eines Pixar-Mitarbeiters geschaffen wurde. (via Nerdcore, Spreeblick)



Alma from Rodrigo Blaas on Vimeo.

do not like your jokes!

Diese wunderbare Interpretation des Queen-Klassikers hab ich vorhin noch auf dem Muppets Youtube Channel (via) gesehen, da taucht sie leider nichtmehr auf, aber von Youtube verschwindet ja nie etwas...

alternate history(enschinken)

Wo wir gerade bei den Mythen sind: der mehr auf der Pirates of the Caribbean/Prince of Persia Seite der Effekheischerei liegende Schinken "Clash Of The Titans" inklusive hohem Staraufgebot hat auch einen neuen Trailer bekommen. unten der ältere Teaser, die neue Version wird bei Youtube noch regelmäßig gelöscht. (Suche via iheartpluto)

Ridley Scott's Robin Hood

Nachdem ich die Ridley Scott/Russell Crowe Politthriller-Kollaborationen der letzten Jahre meist eher mau fand, kehren die beiden Hit-Garanten zu ihrem angestammten Genre zurück: dem Historienschinken. Die Materie an sich klingt nicht gerade revolutionär, aber der Trailer an sich zumindest hat mich schon überrascht. Vielleicht weil es mehr ein Teaser ist, sind doch Musik und Schnitt recht unkonventionell, weit entfernt vom Hans Zimmer Geheule und Geschrammel und auch ansonsten nicht die ewig gleiche "In A World..." Massenware wie dieser Trailer. recht poppig. ung gut so, trailer müssen ja auch nicht immer gleich sein, so sehr es die Filme sein mögen.

Youtube DirektPfeilkamera (via Filmfreunde, Peternoster)

44 Inch Chest - Sequel zu Sexy Beast

"Sexy Beast" trat schon damals allen Guy Ritchie Filmen gehörig in die Eier, und vom Nachfolger, ebenfalls aus der Feder von Louis Mellis & David Scinto, erwarte ich nicht weniger, auch wenn diesmal ein unbekannter Regisseur rangelassen wird. Bin immer für frisches Blut. Auch und besonders wenn die komplette Riege der Darsteller aus älteren Biten besteht: Ray Winstone, Tom Wilkinson, John Hurt und Ian McShane (ich darf wieder mein "Ian McShane"-Label ausgraben, nachdem Kings leider abgesetzt wurde.) (via Peternoster)

Slingers - Space Heist Serienkonzept

Ja, leider nur ein Konzept. Eine art Trailer, Fake-Kurzfilm oder Kurzfilm als Knospe einer zukünftigen Serie. Das Design ist minimalistisch, aber grandios, eine Art Kombination aus Ocean's 11 und Guy Ritchie, die bei mir feuchte Erinnerungen an Firefly weckt. Hoffentlich wird das was. Und wenn die es schaffen den Stil so einen sog. "abendfüllenden" Film lang oder gar über eine ganze Staffel durchzuhalten, dann wird es mehr als ordentlich. (via)
Da fällt mir ein, ich sollte mal diese britische Heist-Serie "Hustle" nachholen, und werde jetzt erstmal mit "The Italian Job" durch Turin düsen.

Retrofuturismus - Das Morgen von Gestern war vorhin immernoch Übermorgen

wundervoller 50s-style Zukunftswerbefilm voller Jetsons und Daffy Duck als "Duck Dodgers in the 24 1/2th century". Vom Internet in der Zukunft natürlich keine Spur. Aber Hovercars und Carlofts. (letzteres ham wir ja schon) (via BoingBoing)

Kunst-Gyros

Erinnert mich ja ans Spektrum (in Berlin, Erweiterung des Technikuseums), allerdings ist die Zuschauerschaft irgendwie anders eingestellt und die Installation scheint mir nicht reproduzierbar zu sein... Man muss Geduld mitbringen. Und eine Kamera! (via)

Autokinoflair und Riesenroboter

poster3_small Attack of the 50ft Robot! ist ein vollkommen grandioses kleines Indie-Spiel, das wohlige Erinnerungen an “Iron Giant” und “Sky Captain and the World of Tomorrow” in mir weckt. Mit einem niedlichen Riesenroboter tritt man gegen Militär und UFOs an, wobei man ganz klassisch Laser aus den Augen schießt, die Arme als Raketen abfeuert sowie ganze Gebäude oder aber einfach den eigenen Kopf den Gegnern entgegenwirft. Hierbei lassen sich sogar ersteres und letzteres sehr humorvoll kombinieren. Das Beste aber ist der 3D Modus, der mit jeder Anaglyph-Brille (Rot-Cyan) funktioniert, und der nicht unter den üblichen Farbabschwächungen leidet, da das ganze Spiel in 50s-Schwarz-Weiß gehalten ist. (via RockPaperShotgun)

Wohnungsbesichtigungsvideo with a twist

One minute sound sculpture nennt sich dieses Video zu dem scheinbar ein Wohnungsbesichtigungsvideo als Grundlage diente. Sind Wohnungsbesichtigungsvideos eigentlich eine anerkannte, wenn auch sehr minimalistische Kulturtechnik? Ansonsten sehr schön, sehr kurz und sehr kreativ! (via weloveyouso)

Musicvision Phoenix

Hierbei handelt es sich um eine Musikdoku (ui, beinahe Spielfilmlänge) über die musikalischen Einflüsse von Phoenix. Wundervolle Musik, vollkommen außerhalb meines Radars, und das Ganze versehen mit Kommentaren einer der besten Bands des auslaufenden Jahres. (via Notcot)

Star Wars Lego

in The Quest For R2-D2 wählt man zunächst zwischen Anakin Skywalker und der Sith Agentin Ventress und kämpft sich dann im simplen Lego-Star-Wars Stil durch... öööhm... Sternenzerstörer und so. Dazu braucht man nur ein Lego.com Login und das Unity Browser Plugin, dass Leser dieses Blogs sich bereits hier installiert haben (wehe!). Gebraucht werden die Pfeiltasten und x und z, deutschen Benutzern wird mit der Tastenkombination alt&shift zu einer spielbaren Steuerung verholfen. (via Superlevel)

Yellow Cake

Niedlich-düsterer Kurzfilm der mich an die Zeichentrickadaption von George Orwell's "Animal Farm" erinnert. Der Künstler der dahinter steckt heißt Nick Cross, und arbeitet normalerweise für Nickelodeon. Wie beunruhigend. (via we love you so)



Yellowcake ist übrigens die erste Anreicherungsstufe von Uran, die zu Beginn des zweiten Irakkriegs in aller Munde war, und Nick Cross zu diesem Film inspiriert hat.
…The idea for the film came to me in 2003, around the time of the build-up to the war in Iraq. There was a lot of talk about ‘yellow cake’ uranium being sold in ominous tones, but I always thought of yellow cake as being a delicious dessert treat. I thought that the contrast was really funny and that got my creative juices flowing. I always enjoy the idea of blending cute things with something horrible; it’s just such an extreme contrast that I can’t resist going back to that well over-and-over again.

Als Aufmunterung schicke ich gleich nochmal diese wunderbare Daft Punk meets Gorillaz Animation hinterher. God is a DJ & so's Jesus. (via)

Daredevil 'Pinup' von Rafael Grampá

Daredevil ist einer der geerdeteren Superhelden, um genau zu sein ist er eine wunderbar abgewandelte Marvel-Kopie von Batman in einem kleineren Maßstab, aber das täte ihm Unrecht. Ich stand auf Daredevil, als er noch "Der Dämon" hieß und nur als Crossover in schlecht kolorierten Spiderman-Heftchen auftauchte (das war lange vor Beniffer) und bin jetzt über Drawn.ca auf dieses grandiose Cover von Rafael Grampá gestoßen, das beinahe eine Neuinterpretierung des Charakters ist:


Der für den 'Dämon' Zuständige bei Marvel schreibt zu dem Cover, das für die 500. Ausgabe entworfen wurde:
From the exposed neck—I mean, his costume does not really fit him—to his Billy clubs, which look like they were assembled at a kitchen table in a Hell’s Kitchen walkup, this is the costume of a very violent man who built an outfit from goods seemingly harvested at a sporting goods store. The thing I love about this piece is that this version of DD appears to come from our New York City, far from a world where spandex and unstable molecules exist. This is a super hero outfit built from boxing gear, one created to tackle the grit and strange violence of Hell’s Kitchen. Also note Rafael’s fantastic take on DD’s radar sense. These aren’t clean, concentric circles filling the night sky from a hero blessed with extraordinary gifts. These are strange, uneven lines, something primal, like an animal’s sense of smell. Rafael’s work here is terrific—this is one of my favorite pin-ups—so if you dig it, check out the issue, and check out Grampá’s other fantastic work.

Deutschland goes viral

Deutsche Filmemacher lernen von Batman: Am 11. September berichtete die dpa wohl von einem Selbstmordattentat in einer U.S. amerikanischen Stadt namens Bluewater. Es stellt sich heraus, dass die Macher des deutschen Films "Shortcut to Hollywood" das ganze nur sehr geschickt geplant haben um ihren neuen Film zu promoten. Dazu wurde eine Internetpräsenz für eine ganze fiktive kalifornische Stadt inklusive Fernsehsender eingerichtet. Auf letzterer ist der ganze "Hoax" inzwischen auch sehr schön dokumentiert, das erste Video ist sogar eine Filmszene, die sich auf das Attentat bezieht (beziehungsweise andersherum).

Ich habe den Film vor einem guten halben Jahr in einer (sehr frühen) Sneak Preview gesehen, und er eignet sich wirklich sehr gut für derartige Viralmarketingmethoden, denn er beschäftigt sich auf sehr bissige Weise mit der Hysterie und Sensationsgeilheit der Medien und des amerikanischen Fernsehens im Besonderen, und auch mit der Heuchelei des "Amerikanischen Traums". Im Film, einer Kreuzung aus Buddymovie, Roadmovie und Mockumentary, reisen drei erfolglose Deutsche Musiker durch die USA, um mit allen Mitteln berühmt zu werden.

In den Berichten über den Hoax bei BoingBoing und in einem angehängten Video ist die Rede von der fiktiven Band "Berlin Boys", die den Anschlag verübt haben soll, im Film sind es die "Baghdad Boys", was die amerikanischen Medien natürlich sehr viel tiefer trifft. Ich glaube, das Video der Berlin Boys könnte sogar echt sein, und nichts mit der eigentlichen Aktion zu tun haben, was wirklich die viel tragikomischere der beiden Geschichten wäre. Update: Aber sie sind wohl auch Teil der Aktion, siehe die Berichterstattung vom Bildblog: 1, 2 und 3.

Awesome: Apple Keynote

Keynote ist die Veranstaltung auf der Apple alle Jahre wieder ihre neuen iGenerationen an iMacs, iPods und iPhones iVorstellt. Beim Guardian hab ich eine sehr schöne Zusammenfassung der diesjährigen Show gefunden. Go Steve:

Wundervolle LOST Poster & Auktionen


Im Moment läuft eine Posteraktion (Ronie Midfew Arts - Anagramm für Widmore Fine Arts) die auf sehr kreative Weise LOST rekapituliert. Die Poster sind meistens vom Künstler handsigniert, kosten 50$ und sind innerhalb weniger Tage ausverkauft. Sind aber auch nette Popkulturreferenzen dabei. Außerdem gibt es nachdem nächstes Jahr die letzte Staffel ausgelaufen ist eine große Auktion der Lost-Requisiten, die meiner (völlig dilettantischen) Meinung nach zum liebevollsten, detailliertesten gehören, was man in letzter Zeit im TV sehen konnte. Außerdem: Der beste Name für eine Lost-fansite: Doc Arzt. Für alle Unwissenden oder Vergesslichen, das war der Typ, der in der ersten Staffel für eine Folge eingeführt wurde, um dann explosionsartig in eine rosa Wolke aufzugehen. (via io9)

Neues Muse Album und Admiralspalast CUNTzert

Mein kleines Tourette-Syndrom im Titel ist damit zu erklären, dass ich vor gestern Abend (als es zu spät war) überhaupt nichts vom kleinen exklusiven Muse Konzert im Admiralspalast gehört habe, der wirklich idealen Location für diese Art Rock Kapelle (hab ich neulich genauso gelesen!). Karten gab es seit Donnerstag, und die waren natürlich genauso schnell auch ausverkauft. In tiefer Trauer um das vielleicht ideale Muse Konzert daher hier eine schicke Klavierversion des Klassikers "Cave" aus dem Admiralspalast und im Anschluss das neue obligatorische auto tune Stück "Undisclosed Desires", bei Stereogum gibts auch das Studio-original. Auto tune hat Matthew Bellamy eigentlich nicht nötig, aber es ist heute schließlich von keinem Pop Album wegzudenken.

The Cat Piano

Von der People's Republic of Animation stammt dieser neue, sehr schöne Animationsfilm mit vielen Elementen der Edgar Allan Poe Werke und gesprochen von Nick Cave. "Katzenklavier" (via Notcot)

24h Berlin - 24h TV

24 Stunden Berlin ist ein sehr ambitioniertes TV-Projekt, - Man könnte es als Ultra-Version der "Sinfonie einer Großstadt" sehen - das vor einem Jahr genau in 24 Stunden gedreht wurde und nun um ein Jahr versetzt in eben diesen 24 Stunden ausgestrahlt wird. Was in diesen 24 Stunden passiert kann man von Samstag 6:00 Uhr bis Sonntag 6:00 Uhr auf Arte und RBB sehen, und gottseidank auch per livestream im Internet. (via Iheartpluto) P.S.: Ich war am 5. September leider nicht in Berlin...

UPDATE: Man kann sich das Ganze noch 7 Tage auf Arte+7 anschauen, das klingt ein bischen realistischer.

Neuer netzpolitik.org Remix-Wettbewerb mit Remix-Generator, diesmal: Von der Leyen

Nachdem netzpolitik.de offenbar alle rechtlichen Probleme mit dem letzten Remix-Wettbewerb beilegen konnte, wurde nun ein neuer gestartet, diesmal automatisiert und breiten- wirksamer dank Remix-Generator, der so einfach ist, dass er richtig Spaß macht. Es war natürlich nur eine Frage der Zeit, bis das CDU-Wahlplakat mit vdL aufs Korn genommen wird, und wer noch zweifelt, ob sich hinter der Fassade der Beschützerin der Schwachen eine eiskalte Demagogin verbirgt, dem sei dieser Text nahegelegt: (via netzpolitik)
Dann schickt von der Leyen die jüngeren Zuschauer in den Nebenraum. Zu schrecklich sei, worüber sie jetzt mit Mami und Papi reden müsse. Das Schreckgespenst Kinderpornografie kriecht auf die Bühne. Für Sekunden wird es still im Saal, doch danach erhebt sich wütendes Gegrummel: „Schlimm sowas“, schimpft eine ältere Dame neben mir, „solche Leute sollte man erschießen!“ Kinderpornografie scheint sich wahrlich perfekt als Wahlkampfthema zu eignen. Kein anderes Thema sollte solche Emotionen hervorrufen. Dann kommen sie Schlag auf Schlag, die jungen, vergewaltigten Kinder (die alte Dame hält sich erschrocken den Mund zu), der Millionenmarkt mit seinen Drahtziehern (die alte Dame hält sich die Ohren zu), die ahnungslosen Surfer, die von kinderpornografischem Material angefixt werden (die alte Dame schließt die Augen) und immer wieder: die armen Kinder (die alte Dame weint).

American Heroes

In Kalifornien wüten zur Zeit wieder Mal die alljährlichen (Stadt-&)Waldbrände, und um dem beizukommen, werden inzwischen sogar 747en eingesetzt, statt Passagieren mit reihenweise Wassertanks ausgestattet. Boingboing hat eine kleine Linksammlung mit einem schönen Artikel des Wired Magazines zur umgebauten 747, bei Boston.com's The Big Picture gibt es die üblichen schaurig-schönen Fotos inklusive des obligatorischen schmelzenden Autos und der Governator versorgt uns in seinem Twitteraccount mit leichter Unterhaltung...

Have you tried Kasabian?

Diese Downfall-Meme scheint wieder neuen Wind in den Segeln zu haben (Ich habe den Film immer noch nicht gesehen, bevorzuge Martin Wuttke's Hitler):

via Spreeblick

Das Imperium hängt in Frisco ab


SpeederBike_HiDive_3000x2000, originally uploaded by MikeHorn.

in diesem Flick-stream gibt es wunderschöne hochauflösende Bilder die Star Wars Motive in unsere Welt versetzen. Wie praktisch wäre es jetzt, in einem Copyshop zu arbeiten und umsonst in Postergröße ausdrucken zu können... (via dem Starwarsblog)

ohne Worte 1

She Farted And Created The World from Scott Coello on Vimeo.

Steampunk Magazin

Ich versuche ja eigentlich Steampunk, dieses nerdigste und dennoch letzte lebende Exemplar der Gattung Punk, hier weitestgehend rauszuhalten, das liegt daran, dass es einem im Internet meistens nur in Form seltsamer Photoshop-Contests auf Worth 1000 o.ä. begegnet und eher fantasy-fixiert ist, während ich wahrscheinlich mehr so der Sci-Fi-Nerd bin, aber auf Boingboing kam mir nun ein Online Magazin mit dem Thema unter, das erstens umsonst ist und sich zweitens ein gutes Stück intensiver mit der Materie Steampunkt, seinen Facetten und Einflüssen beschäftigt. schön!

Zur Unterhaltung hier eben noch ein "Book-Trailer" eines neuen Steampunk-Abenteuerromans, für all die, die sich ein Bild machen wollen.

Disney Remixe

Wo wir gerade beim Remixen waren, im wundervollen Blog zur Adaption von "Where the Wild Things Are" We Love You So bin ich über sehr abgefahrene und eingängige Audio&Video Remixe der beiden Disneyfilme "Alice im Wunderland" (Ich schreibe jedesmal ausversehen "Alive im Wunderland") und "Hook" gestolpert. "Alice" ist sowieso schon ein einziges Drogenmusikvideo, aber ich muss es hier trotzdem mal anhängen.

Canabalt


Bei Canabalt handelt es sich mehr um ein simplizistisches interaktives Flash-Filmchen, als um ein Jump'n'run, oder vielleicht beschränkt es sich nur sehr stark auf die Essenz des Genres. Trotzdem schwebt beim Spielen eine Dramatik mit, die in Flash-Kreationen selten so dicht zu finden ist.
Weitere Werke (via Superlevel, Rock,Paper,Shotgun)

Update: mein aktueller HighScore:

Disney vs Marvel

Gestern erfuhr das Internet völlig unerwartet vom vom Kauf der Marvel Studios durch Disney und die kreativen Tsunami-Wellen dieses Events erreichen heute bereits den ganzen Tag die Ufer und Strände der Blogosphäre. (heute wieder wortspielig drauf.)

Das bedeutet wundervolle Photoshop Contests noch und nöcher, und natürlich werden alle bisher dagewesenen Memes gemasht, Mashups gememet, alles wird kopiert, propagiert, persifliert und pervertiert. Hitler findet all dieses 'Cross-Breeding' sehr unsittlich:

(via Nerdcore)

Assault Girls: Japanische Fantasy-Postapokalypse

Der "Ghost in the Shell"-Macher arbeitet offenbar gerade an einer Serie, in der bis an die Zähne bewaffnete Spandex-Frauen mit Flügeln gegen gigantische Sandwürmer kämpfen. Sieht nach typischem ost-asiatischem Humor mit der gewohnten WTFyness der uns oft so fremden Mythologie aus. Den Teaser kann man sich mal antun. (via io9)

Videos des "Museum of Animal Perspectives" zeigen eben solche

Die Idee, Tiere mit kleinen Kameras zu versehen und ihnen in der Ich-Perspektive zu folgen, ist nicht nur unglaublich gut, sondern hier auch noch wundervoll durchgeführt worden. Im Flickr Photo(oder Video-)stream des MAP finden sich dann Videos wie "Cow Being Licked By Another Cow", "Cow Staring At Another Cow" und "Cow Seeing Her Shadow", die sich dann auch wirklich auf den sehr eindeutig beschreibenden Titel beschränken, während die Videos der Beutelratte einfach zu drollig sind und die des Wolfes sogar ein wenig bedrohlich... (via Boingboing)


Men who stare at goats

Ewan McGregor schwingt sich auf und macht mal wieder einen Film mit Jedi... oderso. Noch nie vom Regisseur gehört aber das Cast (McGregor, Clooney, Bridges, Spacey) ist hochklassig und hat unzweifelhaft enormes komödiantisches Talent.

PC schaukelt Baby im Schlaf

Da soll mal einer sagen, Programmierer wären unromantisch. Ich musste mir gerade eine Träne wegwischen.

(via BoingBoing)

Girls - Lust for Life

schöner Kuschelpop mit Hippiefeeling aus San Francisco (via Popnutten)

Der Preis der Billignahrung


Schöner Artikel über die Fehler in all der Subventionierung der großen Agrarindustrie im Time Magazine. Oh Mann, all diese Lobbies und konservativen Kräfte in der Politik machen mich immer rasend bis zur Gleichgültigkeit! Natürlich kann man sagen, na gut, es geht ja auch um die USA, und die sind eh alle krank, aber auf uns, und das gilt wirklich für jeden, der das hier liest, kommt das auch zu, man muss sich nur mal auf der Straße umschauen, wenn man beim Den Dicken Kindern Ausweichen™ überhaupt noch dazu kommt. (via BoingBoing)
And perhaps worst of all, our food is increasingly bad for us, even dangerous. A series of recalls involving contaminated foods this year — including an outbreak of salmonella from tainted peanuts that killed at least eight people and sickened 600 — has consumers rightly worried about the safety of their meals. A food system — from seed to 7‑Eleven — that generates cheap, filling food at the literal expense of healthier produce is also a principal cause of America's obesity epidemic. At a time when the nation is close to a civil war over health-care reform, obesity adds $147 billion a year to our doctor bills. "The way we farm now is destructive of the soil, the environment and us," says Doug Gurian-Sherman, a senior scientist with the food and environment program at the Union of Concerned Scientists (UCS). (See pictures of what the world eats.)

fune

(via Boing)

500 Days of Summer Musikvideo

Zur Promotion der Liebeskomödie (*buäks*) "500 Days Of Summer" mit den zwei wunderbaren Nachwuchstalenten Joseph Gordon-Levitt und Zooey Deschanel hier ein kleines Musical-artiges Schnipselchen mit der Musik der Band von Zooey Deschanel. (via Jeriko)

Wolfman

Beinahe gleichzeitig zu Avatar wurde der erste Trailer zum angenehm gruselig wirkenden Werwolffilm "Wolfman" mit Benicio Del Toro und Anthony Hopkins veröffentlicht. Auch etwas, mit dem man definitiv rechnen kann!



Firstshowing Direktheul (via Peternoster.de)

Avatar Trailer

Das neue Werk von James Cameron verspricht nicht weniger als moderne Kameratechnik, Actionkino generell und natürlich 3D Kino zu revolutionieren (ja, schon wieder 3D-Kinorevolution). Abgesehen von all den Versprechen - und James Cameron ist der einzige dem ich zutraue, sie einzuhalten - wird es auf jeden Fall ein ordentlicher Sci-Fi Kracher, kein Zweifel

Gestern wurde ich auf der Suche nach dem Trailer bereits an jeder Ecke gerickroll'd und anderweitig ins Boxhorn gejagt, diesmal gehts wirklich los.
Sobald ich ein einbettbares video finde, kommt es, solange gibt es den Trailer hier in allen zu wünschenden Formaten. (via io9)

Update here we go:

Disneyland im Jahre 1956

Hach ja, das ist die Epoche in die Disneyland noch am Besten passt, noch voller Zauber aus der Zeit der Disneyklassiker wie Mary Poppins, Dornröschen oder Alice im Wunderland. Ohne das heruntergekommene Neverland-Image der Vergnügungsparks weltweit. Ein bischen gespenstisch ist es trotzdem.

Nicht dass ich schonmal da war.

Vimeo Direktchimchimmeney (via BoingBoing)

Fliegende Pappkartons: Grizzly Bear - "Two Weeks"

Ein wirklich schönes Video zum Song einer Band, von der ich ehrlichgesagt noch nie gehört habe.
Aber der eigentliche Clou ist auch, dass es ein inoffizielles Musikvideo eines Fans ist, und in der Kategorie dürfte es gerade den All-Time-Thron erklommen haben. Wunderbär.

Two Weeks - Grizzly Bear from Gabe Askew via IHeartPluto.

Q-Block Pixelmaschine


Kann überhaupt nichtmehr aufhören. Mit Q-Block lassen sich sehr einfach 3D-Pixelobjekte im Retrolook erstellen. Man kann auch sehr komplexe Figürchen basteln, dann wird es aber sehr schnell eine ziemliche Haarerauferei. Was natürlich trotzdem niemanden davon abhält die Viper aus Battlestar Galactica nachzubauen oder sich stundenlang ein neues Logo für seinen Blog zu basteln. ups... (via Superlevel, Offworld und irgendwo auf Twitter und erst dann hab ich es mal ausprobiert. Manchmal bin ich ein bischen schwerfällig)

Update Meine besten Werke wurden auch schon gefav't. Berlin bei Nacht

We have a new meme - Fig. 2


Dieses Diagramm ist echt, und es soll die Funktionsweise der neuen Emotions-Erkennungs-Software für die Playstation erläutern. Was es tut, ist Lachkrämpfe erzeugen. Zumindest hoffen wir alle dass die Verantwortliche sich der (unfreiwilligen?) Komik bewusst sind. Einen ersten Thread voller Photoshop-Variationen dieses Teufelsdiagramms findet sich bei NeoGaf (via Offworld)

hubbeldi-gubbeldi oder: viel besser, das neue Jamie T Video

Jamie T's neues Album kann zugegebenermaßen gar nicht so gut werden wie das Alte, da es einfach nichtmehr so rotzig rüberkommen kann sondern im eigentlichen Wortsinn raffinierter sein muss als das Debut. Naturgesetz. Außerdem sind zweite Alben ja so eine Sache, um jetzt mal mit Allgemeinplätzen abzutrumpfen. Und nichts kann Erinnerungen, wie kopfnickend neben Arnim von den Beatsteaks im Mudd Club Jamie T live zu sehen und danach im Sopienclub von den Pacemakers (seiner Band) gefragt zu werden wie man das Konzert so fand, annähernd erreichen, weswegen auch das Album unerreicht bleiben wird. Trotzdem bin ich gespannt, am 4. September kommt's. (via StyleSpion)

neues Weezer Album im Oktober



Klingt etwas erträglicher als das letzte Album, vielleicht eine Tendenz zu bodenständigeren Songs, wie in den Guten Zeiten®. (via Stereogum)

Disney Propaganda

Gestern erst habe ich mich darüber unterhalten: Es gibt viele gruselige bis makabere Propagandafilme von Disney aus der Zeit des 2. Weltkriegs, nicht nur aus Gründen der Bewältigung des Krieges (wie im zweiten unten geposteten Film etwas verharmlosend gesagt wird), sondern vor allem als Motivation des Volkes und zur Konditionierung der dafür natürlich sehr empfänglichen Jugend.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Filme hier alle posten darf/sollte, vertraue da aber auf Youtube's rechtliche Abteilung, die ja sonst auch nicht zimperlich sind mit dem Löschen von Tonspuren und der Nachricht "This video is not available in your country", sobald sich jemand beschwert.

Viel harmloser sind da die wunderbaren und noch viel älteren Betty Boop Cartoons, die keinerlei Urheberrecht mehr unterliegen und daher beim Internet Archive (via) zu sehen sind. Unten habe ich noch ein wundervoll jazziges Video mit Musik von Cab Calloway angehängt. Viel Spaß...







Der neue "Napoleon Dynamite"

Jared Hess ist der Regisseur von "Napoleon Dynamite" und "Nacho Libre" und in seinem neuen Film scheint er auch nicht mit seiner bewährten Kombination aus merkwürdigen, leicht dysfunktionalen Charakteren und Slapstick-artigem Humor zu brechen. Der Trailer, mit Jemaine Clement von den unerreichbaren "Flight of the Conchords", ist schoneinmal zum Brüllen komisch, und das sag' ich nicht nur so.


Youtube Direkt-anous (via Grossstadttfrolllein, via Filmfreunde)

Liveanimation in Sand

Ok, das hier ist wirklich, wirklich kitschig, besonders gegen Ende, wo nur noch weinende Frauen gezeigt werden - und dann kommt auch noch Metallica instrumental, aber das, was diese Frau mit dem Wisch eines Fingers zaubert ist auch wirklich, wirklich beeindruckend.

Youtube Direktheuler (via Stylespion)

Ach ja...



Meine Postingfrequenz hat sich wieder *leicht* erhöht, gleichzeitig ist die 6. Staffel Futurama bestätigt und auch der Streitpunkt des Gehalts der Originalsprecher ist beseitigt. Nicht sicher ob die neue Staffel noch dieses Jahr anläuft oder erst im Winter, aber allzulage wird es nicht mehr dauern.

John Hughes RIP

Besser spät als nie, aber da letzte Woche der "Breakfast Club"- und “Ferris Bueller’s Day Off”-Regisseur John Hughes gestorben ist nutze ich die Chance nocheinmal um die Neuentdeckung seiner Filme im letzten halben Jahr zu rekapitulieren. Zur ersten Single des wunderbaren Phoenix-Albums "Wolfgang Amadeus Phoenix" kursierte nämlich ein Video durchs Netz, in dem passend zur Musik einige Szenen seiner Filme zusammengeschnitten Wurden. Das Resultat ist nicht weniger als stilbildend. Cue Original und Kopie:

Youtube Direktekstase (via Weltfrieden)


Youtube DirektBrooklyn,dasNewYorkNeukölln (via Nerdcore)

Spielzeugsoldaten

Tilt-Shift hatte ich hier lange nicht, abgesehen davon dass ich hier lange eigentlich gar nichts hatte. Paris und Militär, ideale Kombination für ein wundervolles Tilt-Shift Video, das durch Fokusspielereien und Zeitraffer alles wie miniaturisiert erscheinen lässt. Verschwommener Eiffelturm hinten nach dem Klick.

Toy Soldiers from Alta Media Productions on Vimeo.

Die Vögel

Wundervolle, viel zu kurze Claymation über... ömm... Evolution oderso. Unbedingt in HD und Fullscreen genießen.

Pigeon Pilfer from Michael Stevenson via Drawn.ca.

LOLmunk


Dieses etwas sehr neugierige Eichhörnchen ist eigentlich bloß ein klassischer Photo-crasher, aber da Eichhörnchen bereits so oder so mehr als nur eine Pfote im Showbusiness haben, scheint hier mal wieder ein ganzes Internet-Meme zu entstehen. Original bei National Geographic und Fälschung bei Mashable (via BoingBoing)

Ukulelenklientel II


Alles was über Ukulelen gesagt werden muss habe ich schon von mir gegeben, daher hier nur DirektYoutuBeachBoys (via BoingBoing)

Pinguin mausert sich zum Nacktmodell


*urgh* ich weiß, üble Wortspiele im Titel, aber das hier liefert mir einfach eine beckham'sche Steilvolage (args, ich fühle den Delling in mir durchbrechen). Nachdem sich ein Pinguin im Wildpark Hampshire in England vollkommen nackt gemausert hat haben seine Pfleger ihm ein Bein eines ausgemusterten Neopren-Anzugs zurechtgeschneidert und ihm ein zweites Federkleid geschaffen. Er scheint sich immernoch mausern zu wollen, aber ist wenigstens vor Sonnenbrand und Kälte geschützt. Wortwörtlich herzerwärmend [/wortspielmodus] (via io9)

Piratenpartei und Zensursula T-Shirts für nix außer Versandkosten

Gestern wurde im Bundestag mit großer Mehrheit das von der Großen Koalition "überarbeitete" Gesetz zur "Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen" beschlossen. Der T-Shirt Versand 3D-Supply verzichtet daher demonstrativ auf seine Einkünfte und verlangt für diese beiden T-Shirts nur noch die Versandkosten. Jetzt reichts uns! (via Nerdcore)

Nerdcore hat entweder Slashdot-artigen Einfluss, oder die halbe nationale Blogosphäre (ein Wort, dass in den Bundestagsdebatten (noch) nicht verwendet wird, die sagen immer nur "community" und sprechen es aus wie "Kommunikation") verlinkt gerade dorthin, denn der Shop ist momentan schwer zu erreichen.



Die (ewig) gestrige Debatte, die ansonsten vor beispielloser Ahnungslosigkeit und Augenwischerei nur so strotzte, brachte jedoch einen nun von der Kummuni-tieh als "Held" gefeierten Märtyrer hervor: Jörg Tauss, noch so'n twitternder Politiker, hier bei seiner Abschlussrede zur Debatte plus Abstimmung, argumentiert mit all den richtigen Argumenten gegen die Einrichtung der Sperren, allerdings läuft gegen ihn ein Verfahren wegen des Besitzes von Kinderpornographie (ein solches lief auch gegen Ursula von der Leyen), und seine politische Karriere ist so gut wie beendet (Update), da er in die Piratenpartei wechselt.

Der tägliche Schmunzler



"Nee, lass mich nur liegen, ist ganz gemütlich hier." (via,via)

Pete Hoekstra Is A Meme

Seit geraumer Zeit hat die Politik Twitter für sich entdeckt. Seitdem ist der Durschnitt der Tweets noch ein kleines bischen belangloser geworden. Doch langsam wird es interessant, wenn die twitternden Politiker anfangen, verbal auszurutschen...

Gestern hat GOP Congressman Pete Hoekstra einen solchen ordentlichen verbalen Ausrutscher, der hierzulande bestimmt ein geschmackloser NS-Vergleich gewesen wäre, getwittert.

Und ich weiß nicht ob er es selbst bereits mitbekommen hat, aber er ist jetzt ein Twitter-Meme... auf Pete Hoekstra Is A Meme werden fake tweets die ähnliche Übertreibungen enthalten mit Hilfe des ICanHasCheezburger-LOLBuilders visualisiert. Hach ja...

Taumel, Stolper... Das Internet wird rutschig

Weitab von Blogger.com oder Wordpress.com existieren kleine Minibloggingdienste - Tumblelogs - die sich eher an twitter als an den Großen Blogdiensten orientieren... Ich möchte hier kurz ein paar zusammenfassen.

Tumblr.com - der wahrscheinlich bekannteste der Mini-(nicht Micro - das wäre ja Twitter)Bloggingdienste. Sehr minimalistisch, sehr stylish und sehr praktisch mit dem kleinen Bookmarklet, das einen mit zwei klicks fotos, videos o.ä. posten lässt, ohne überhaupt die Seite zu besuchen. Bietet außerdem eine riesige twitter-ähnliche Community voller grandioser Sammlungen - Diese Art Blog fördert meistens eher Linksammlungen als Original-content, auch bei den Folgenden...

Posterous.com - noch ein wenig simplizistischerer Ansatz, man postet indem man E-mails schickt. Hab ich noch nicht wirklich gründlich ausprobiert.

Soup.io - ähnlich fix und ähnlich extrem in all die anderen social networking dienste eingebunden wie Tumblr, nach diesen drei Seiten ist mir eigentlich ein wenig schwindelig wegen der ganzen interoperabilität--- uiuiui...

Das war jetzt auch zugegebenermaßen etwas mehr als nur eine Woche Pause, musste aber sein... bin ja jetz wieder da.

Auf nach Spanien


Symbolfoto ganz bewusst geklaut. Eine Woche weg...

Big Picture Roundup


Oskar Kihlborg)

Boston Globe's The Big Picture hatte ich lange nicht hier, und deswegen werde ich jetzt mal was aufholen. Denn obwohl Segelregatten nicht unbedingt mein Ding sind, tauchen da regelmäßig Einträge auf Big Picture auf, die mich einfach umhauen.
Außerdem: Fotos vom Start des Spaceshuttles Atlantis und seiner Mission am Hubble Weltraumteleskop, von Russlands letzter Militärparade zum Tag des Sieges über Nazideutschland und von den Wahlen in Indien, die einen Monat andauerten und bei denen von den ungefähr 1,2 Milliarden Indern mehr als die Hälfte wahlberechtigt waren.

Sonntagmorgen. Naja - Mittag


Hachja... Sonntagmorgen, ich fühle mich ein bischen verkatert, und meine Freundin kam auch erst um halb sieben ins Bett gekrochen, wird wohl ein allgemein eher ruhiger Sonntag, käme da im 4 nicht schon wieder eine Katze zu Besuch. In einem solchen Fall gibt es Sachen die sehr gut tun, zum Beispiel Hallo Spencer auf Arte+7! Und Kaffee! Befindlichkeitsbloggen heute hier!

The Surrogates Trailer - Sci-Fi Action mit Bruce Willis

"Surrogates" spielt in einer Art "echtem" Second Life, in dem die echten Menschen zuhause bleiben, während (modifizierte) kybernetische Kopien ihrer selbst auf der Welt wandeln, die dann ersetzt werden können, wenn sie bspw. vom Auto überfahren werden. Das wird mal wieder Spaß machen... (via)

SURROGATES trailer in HD

wehe ihr kommt mir jetz mit "Gott hat es so gewollt" usw.


Der "missing link" ist gefunden! Paläontologen in Oslo haben tatsächlich ein Fossil gefunden, das den frühen Menschen mit den damaligen Säugetieren verknüpft (nebenbei natürlich auch den Affen, aber es gibt immer Zweifler). Ida wurde in Deutschland gefunden und ist halb Lemur halb Mensch, dank der opponierbaren Daumen, die bei mir gerade beide nach oben zeigen.

Da fällt mir gleich nochmal der interessante, aber abstoßende Artikel in der Süddeutschen ein, über Glaubenskonflikte der Kreationisten und Kreatianisten untereinander (Tatsache!). Sorry, aber das meint ihr nicht im Ernst, oder?

Lass mich das kurz mal wolfen...

Seit letzter Woche ist die neue Suchmaschine Wolfram|Alpha des Mathematica-Erfinders Wolfram in einer frühen öffentlichen Testphase, und wie es sich für eine Suchmaschine, die ihren Namen als Marke etablieren möchte möchte, gehört, kann man sich wunderbar auf die Suche nach "Eastereggs" begeben. Es gibt bereits stetig wachsende Listen (Listen, die Geißel des Bloggens), zum Beispiel hier (via), und ich hab auch schon ein eigenes gefunden. Nerds Assemble!

All Of Our Friends Are Dead


Obiges ist ein pixeliges Retro-Jump'n'shoot ähnlich wie "Abuse", mit einem postapokalyptischen Szenario. Man kann sich da aber nicht ganz sicher sein, denn es ist ebenfalls... was sich nur als "effin weird" umschreiben lässt. Unbedingt ausprobieren, ist nur eine kleine harmlose .exe. (via)

Critter Crunch

Ganz einfach weils so schön aussieht und so grandios hierhin passt. und weil ich's einfach nicht bookmarken will: Der Trailer für ein indie-Minispielchen, das demnächst in groß auf die PS3 kommt. Man muss es ja ausnutzen, wenn dann doch mal ein Spiel zuerst auf dem Pc herauskommt und dann auf den Konsolen... spekulationsweise mit Nordkorea-Tag - und weil ich ihn zu selten verwende.

"They call it a game"

obige Überschrift bitte mit typischer Ami-Trailerstimme ("They caaoll it a gaaaiiiimmeh *spürbares Ausatmen*") denken. Ich weiß ja, dass Michael C. Hall wirklich alles kann, und ich wünschte, ich könnte sagen ich weiß das schon seit er Ben Afflecks Kumpel in "Paycheck" gespielt hat, aber vor "6 Feet Under" war da nix... So oder so ist er ein grandioser Schauspieler, und ich freue mich auf seine erste richtige Bösewicht-Rolle in folgendem Film, inklusive Südstaatler-Dialekt.


Traileraddict Direktshooter

Sticks 'n' Stones


Jamie T - Sticks N Stones - The In Sound From Way Out | theinsound

Die neue Jamie T Single ist dann doch nicht so aufgeregt wie das Lied das ich bisher für den Vorboten der neuen Platte hielt. Klingt schön, kann die neue Platte garnicht erwarten, sie soll noch dieses Frühjahr herauskommen! (via)

und zum Schluss noch ein bischen mehr Musik: Der längere Trailer zu Spike Jonzes "Where the Wild Things are"

Our Wonderful Nature

Dieser Kurzfilm erinnert mich (minus ein paar Albernheiten) an den Film "Hukkle - Das Dorf" vom Anfang dieses Jahrzehnts. Es werden wahrscheinlich nicht viele davon gehört haben, aber Hukkle war sowohl erzählerisch wie auch technisch absolut bahnbrechend. In dem ukrainischen Spielfilm wurde Stück für Stück das Geheimnis um ein verschlafenes Bauerndorf gelüftet, in entschleunigten aber unglaublich detaillierten Bildern und Kamerafahrten, die allem trotzten was ich bisher im Dokumentar- ODER Spielfilmkino gesehen hatte... Und dann fliegt plötzlich, unvorbereitet und völlig unerklärt - es wird eigentlich sowieso kein Wort gesprochen in dem Film - ein Kampfjet unter der Dorfbrücke hindurch, rauscht in Zeitlupe an der Kamera vorbei, und alles geht weiter wie bisher. Einen ähnlichen WTF-Effekt hat der Kurzfilm "Our Wonderful Nature" von Studenten der HFF Potsdam. Nur dauert er noch ein wenig länger an. (via der Seite die aussieht wie diese hier)

Direktaniboom-grandiosernamefüreineanimationskurzfilmseite

Western War of the Worlds

Mit Firefly hatten wir Science-Fiction mit Western-Elementen, jetzt kommt ein Western mit Alien-Invasions-Sci-Fi-Elementen. "High Plains Invaders" sieht nach einem unterhaltsam mittelprächtigen B-Movie aus und featured immerhin James Marsters, der in Buffy die evil love interest Spike gespielt hat, und im neuen Dragonball-Film under der Maske und der modulierten Stimme von Piccolo steckt. An seiner Stelle würde ich mich aus den Credits des Letzteren streichen lassen.
Auf Youtube gibts vier Clips, scheint wohl nichtmal einen DirecttoDVD Release wert zu sein, sondern nur über "on-Demand" Portale vertrieben zu werden. Naja...


Zur Youtube-Playlist mit allen vier Clips (via Peter-Noster.de)

IT LIVES!



Das Comic ist fertig, und tatsächlich nicht schlecht. Neulich gab es bei Nerdcore einen Post zum Comic "Dawn of the Gearheads", das einen recht minimalistischen Ansatz hat, sowohl in der Fertigung als auch im Plot, aber das was Scott Morse daraus gemacht hat, sieht wundervoll aus und schreit Popkultur aus allen Rohren. Für begrenzte Zeit auf seinem Weblog RED WINDOW umsonst verfügbar.

Protecting the earth from the scum of the universe


Im Rahmen der Veröffentlichung des Trailers für "District 9", in dem eine notgelandete Alienrasse ein unterdrücktes Leben in Slums auf der Erde fristen muss, wird von diversen Blogs das gesamte Portfolio des südafrikanischen Regisseurs Neil Blomkamp ausgegraben, nicht zuletzt weil auch Peter Jackson das Projekt mit seinem Namen versehen hat. All die Nachforschungen sind natürlich auch nicht sonderlich schwierig, da auch wieder die virale Marketingmaschine angeschmissen wurde:
D-9.com
MultiNationalUnited.com
MNUspreadslies.com
mathsfromouterspace.com


So war Blomkamp zum Beispiel verantwortlich für den TV-Werbespot mit dem tanzenden Autobot vor einigen Jahren, erregte dann Aufmerksamkeit mit einem Kurzfilm namens Alive in Joberg, auf dem auch District 9 basiert, und sorgte für Speicheldrüsenüberfunktionen der Fanboys mit diesen Kurzfilmen im Halo-Universum. (via peter-noster.de)



Teil 2 auf FirstShowing.net

Ich freue mich sehr, das im Kino zu sehen, rate aber nicht dazu, sich den unverpixelten "District 9" Trailer anzusehen, da er meiner Meinung nach ein kleines bischen zu viel verrät. Mal sehen ob man sich der Berichterstattung in den nächsten Monaten überhaupt noch entziehen kann.

Holterdipolter